• Oliver Wittke (MdB) infomiert zum Straßenbau in NRW

In der Mitgliederversammlung des CDU Stadtverbands Preußisch Oldendorf am 02.02.2017 trat Reinhard Meyer, wie vorher schon angekündigt, aus privaten Gründen zurück. Sieben Jahre hatte Reinhard Meyer den Stadtverband erfolgreich als Stadtverbandsvorsitzender geführt und planmäßig seinen Posten an Peter Amling übergeben.

Einstimmig wurde Peter Amling von den zahlreich erschienenen Mitgliedern zum neuen Stadtverbandsvorsitzeden gewählt. Der 57-jährige gebürtige Gelsenkirchener, seit 1997 wohnhaft in Preußisch Oldendorf, wird durch 3 Stellvertreter unterstützt. Maik Busche, Dirk Forke und Wilfried Niemeyer bilden eine ideale Zusammensetzung aus jungen und erfahrenen Kommunnalpolitikern, so Peter Amling, die zum Wohl der Stadt Preußisch Oldendorf ihr Bestes geben werden.

Unterstützung erhielt der neue Vorstand durch Kirstin Korte, Kreisvorsitzende der CDU Minden-Lübbecke und Mitglied des Landtags NRW und Bianca Winkelmann, Landtagskandidatin und Nachfolgerin von Friedhelm Ortgies, der sich bei dieser Gelegenheit aus der aktiven Politik beim Stadtverband Preußisch Oldendorf verabschiedete. Oliver Wittke, Bundestagsabgeordneter und Mitglied des Verkehrsauschußes der Deutschen Bundestags, referierte außerdem zum Thema B65n und L557. Er ist überzeugt davon, dass die geplanten Neubauten nicht noch einmal 40 Jahre dauern werden. Die finanziellen Mittel sind bereit gestellt und es muss lediglich die Planarbeit zügig voran getrieben werden, damit der Bau von B65n und L557 erfolgen kann. Hierbei wird die CDU Preußisch Oldendorf aktiv eingreifen und eine schnelle Umsetzung fordern.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben